Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

26. November 2013, 19:00 Uhr

0718

Ernst Fuchs*

(Wien 1930 - 2015 Wien)

„Versuchung des Siegers“
1950
Aquarell auf Papier
49,5 × 42,5 cm

Provenienz

Galerie Koch, Hannover; Privatbesitz, Wien

Ausstellung

"Phantastischer Realismus", Unteres Belvedere Wien, 2008

Literatur

Johann Muschik (Hg.): Die Wiener Schule des Phantastischen Realismus, Verlag Jugend und Volk, Wien, München 1974, Abb. S. 23

€ 80.000

Als ich 1950 nach Paris kam (um zu bleiben!), entschlossen, Fuß zu fassen – hatte ich doch schon 1949 im November eine sehr erfolgreiche Ausstellung meiner Arbeiten in der „Galerie du Siecle“ am Boulevard St-Germain veranstaltet, was mir nicht wenig Mut gemacht hatte - kannte ich nur sehr wenige Pariser. Da sah ich im Mai 1951 in der Tür der Buchhandlung „La Hune“ ein Plakat, das eine Ausstellung Salvador Dalís in der Galerie André Weil ankündigte. Schon 1946 war ich ein begeisterter Verehrer Dalís geworden – nun wollte ich ihn persönlich kennenlernen. Ich nahm meine Mappe, die reich gefüllt war mit fein ausgeführten Zeichnungen, Aquarellen und Radierungen, und ging zu André Weil. Das glückliche Einhorn prallte dort an einer Tür, die sich eben öffnete, mit Dalí, dem glücklichen Nashorn, zusammen, das damals gerade im „Manifest Mystik“ himmlisch explodierte. Dalí war von bezauberndem Charme und größter Höflichkeit. Die damals in meiner Erinnerung an die Schulzeit noch verbliebenen Trümmer eines School-English mußten herhalten, meine Bitte vorzutragen: „I show you my paintings.“ Mein Glück zu beschreiben, fällt mir schwer, ich war schon damals auf mein Können sehr stolz und überaus eitel – aber Dalís Lob, und er lobte meine Arbeiten enthusiastisch, machte mich selig… Er rief immer wieder „Formidable! Formidable!“

(Ernst Fuchs in: Zeichnungen & Graphiken aus der frühen Schaffensperiode 1942-59", Friedrich Haider (Hg.), Löcker Verlag, Wien 2003, S. 174)