Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

26. November 2013, 19:00 Uhr

0706

Robert Rauschenberg

(Port Arthur,Texas 1925 - 2008 Captiva Island, Florida)

„Aus der Hoarfrost-Series“
1974
solvent transfer auf zwei übereinandergelegten Stoffbahnen
220 × 128 cm
Signiert und datiert links unten: Robert Rauschenberg Change Inc. 74

Provenienz

Privatbesitz, Österreich

Ausstellung

Hoarfrost Editions, Leo Castelli und Galerie Sonnabend, 7. - 28. Dezember 1974, New York

Literatur

vergleiche: Ausstellungskatalog, Robert Rauschenberg. A Retrospective, Guggenheim Museum, New York 1997/98, Abb. S. 354 f.

€ 30.000 - 60.000

Die neun bei Gemini erschienenen und mit höchster Kunstfertigkeit gestalteten Hoarfrost Editions wurden zwischen September und Dezember 1974 fertiggestellt. Rauschenberg kombinierte und erweiterte für diese Arbeiten Methoden, die er auch schon für die Serie der Crops und die Airport Series verwendet hatte. Dazu gehören das Verfahren des Lösungsmittel-Transfers (solvent transfer) - hierfür nahm er hundert Exemplare der Sonntagsausgabe von The Los Angeles Times - sowie die Lithographie. Beides wurde dann ummittelbar auf freifließende Seide-, Satin-, Taft-, Musselin- und Mullschichten übertragen, bisweilen mit Papiertüten dazwischen, die die Stücke verstärken oder ihnen eine andere Konsistenz geben sollten. Die Textilschleier in diesen Arbeiten haben die gleich Funktion wie die Schichten übereinandergelagerter Bilder auf Rauschenbergs Papierdrucken. (Ruth E. Fine, 1997)