Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

18. Juni 2013, 17:00 Uhr

0111

Ivan Kusmitsch Makarov

(Saransk 1822 - 1897 St. Petersburg)

„Anastasia Uschakow“
1866
Öl auf Leinwand mit Platte hinterlegt
147 × 106,5 cm

€ 100.000

Ivan Kusmitsch Makarov
(Saransk 1822 - 1897 St. Petersburg)

Anastasia Josifowna Uschakow
Öl auf Leinwand mit Platte hinterlegt; 147 x 106,5 cm (oval)
Rückseitig Etikett mit handschriftlicher Bezeichnung: Anastasie Ouschakow née / Koni femme du Gal Paul / Ouschakow peint par / Makaroff. 1866.
Provenienz: Österreichischer Adelsbesitz, Nachkommen der Familie Uschakow

Anastasia Uschakow (1824–1902), geb. Koni, vertrat den Typ der russischen Unternehmerinnen. Nachdem ihr handlungsunfähiger erster Mann K. Gubin entmündigt wurde, führte sie 12 Jahre lang erfolgreich seine acht Unternehmen.
Das Porträt von Anastasia Uschakow gehört zu der Reihe großer Galabildnisse, die Makarow in den 1860er Jahren gemalt hat, als Vergleich können die Porträts von Mme E. S. Kasnakow (Staatliches Russisches Museum, St. Petersburg), Mme Ch. H. Wentzel mit Töchtern (Almaaty), Mme S. N. Rossow (Grosny) angeführt werden. Dies sind Bildnisse, in denen die Präzision der Charakteristik der Persönlichkeit sich mit der meisterhaften Komposition und dem besonderen Können bei der Wiedergabe des wertvollen Schmucks, der noblen Stoffe und der Blumengirlanden vereinigte, die Makarov den Ruf des „russischen Winterhalters“ bescherten. Es war nicht unüblich, dass Makarov seine Porträts nicht signierte, sodass seine Arbeit allein durch die Qualität der Ausführung erkennbar wurde.