Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

18. Juni 2013, 17:00 Uhr

0112

Carl Timoleon von Neff

(Mödders/Estland 1805 - 1876 St. Petersburg)

„General Pawel P. Uschakow“
1866
Öl auf Leinwand mit Platte hinterlegt
140 × 104,5 cm

€ 65.000

Carl Timoleon von Neff
(Mödders/Estland 1805-1876 St. Petersburg)

General Pawel Petrowitsch Uschakow
Öl auf Leinwand mit Platte hinterlegt; 140 x 104,5 cm
Signiert und datiert rechts unten: Neff / 1866
Rückseitig Etikett mit handschriftlicher Bezeichnung: Le Général Paul Ouschakow / fils du Gal Pierre Ouschakow / peint par Neff - 1866
Provenienz: Österreichischer Adelsbesitz, Nachkommen der Familie Uschakow

Das Bild gehört zum Spätwerk von Neff und stellt ein seltenes Beispiel eines Herrenporträts im Schaffen dieses Künstlers dar. Eine Fotografie aus dem Familienarchiv Uschakows aus den frühen 1870er Jahren bestätigt die Identität des Dargestellten.
Generalmajor Pawel P. Uschakow (1819–1873) befand sich 1866 schon einige Jahre außer Dienst. Der wertvolle Pelz seines Mantels und seiner Mütze weisen auf seine Verbindung zum Ural und Sibirien hin. Nachdem Pawel Uschakow 1850 die Witwe des Unternehmers K. Gubin geheiratet hatte, wurde er Vormund ihrer minderjährigen Kinder und dadurch faktisch Besitzer der Werke in Ufalei im Ural.
Ebenso wie bei dem von Ivan Makarov gemalten Porträt seiner Ehefrau, wurden im Porträt Uschakows die Proportionen des Ovals geändert, um die Komposition möglicherweise einem etwas neueren Rahmen anzupassen.