Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

23. April 2013, 18:00 Uhr

0043

Jean ( Hans ) Egger

(Hüttenberg 1897 - 1934 Klagenfurt)

„Signe“
um 1930
Öl auf Leinwand
46 × 38 cm

€ 35.000 - 70.000

Jean ( Hans ) Egger
(Hüttenberg 1897-1934 Klagenfurt)

Signe, um 1930
Öl auf Leinwand; 46 x 38 cm

Provenienz: Privatbesitz, Tirol

Ausstellungen: Jean Egger 1897-1934, Österreichische Galerie Belvedere, Wien 1995, Kat.-Nr. 25 (Abb.); Jean Egger 1897 - 1934, Casa del Mantegna, Mantua 2001, Kat.-Nr. 49 (Abb.)
Literatur: Matthias Boeckl, Jean Egger, Tirol 2000, Abb. S. 198

Jean Eggers Porträts sind mehr Sinn- als Abbilder, sie wirken wie Spiegelbilder von Seelenzuständen. Eine besondere Werkgruppe stellen die Bildnisse seiner Lebensgefährtin „Signe“ dar, die aus der Pariser Zeit stammen und in den Jahren zwischen 1925 bis 1932 entstanden. Egger präsentiert „Signes“ Gesicht bildfüllend, in strenger Frontalansicht und unmittelbarer Nahdistanz. Der Gesichtsausdruck ist in fast allen Bildnissen gleich: melancholisch und nachdenklich in sich versunken. Obwohl sie direkt aus dem Bild blickt, scheint sie wie in Trance durch den Betrachter hindurch zu blicken. Eggers offener, flüchtiger Duktus tendiert zur Formauflösung, verlässt das Gegenständliche aber nie ganz. An einigen Stellen bleibt die Leinwand sichtbar und der ausgesparte Bildgrund wird zu einem tragenden Element der Komposition.
Hans Egger, am 14. Mai 1897 in Kärnten geboren, studierte an der Münchner Akademie. Die ersten größeren Bilder, Kärntner Berglandschaften, entstanden um 1918-20. 1925 reiste Egger nach Paris und schloss wichtige Bekanntschaften. Er lernte auch seine spätere Lebensgefährtin Signe Wallin kennen. Der Kontakt zu Paul Clémenceau, dem Bruder des französischen Präsidenten, half Egger, sich in der französischen Kunstszene zu etablieren. Er beteiligte sich in den folgenden Jahren an mehreren Ausstellungen und seine Bilder fanden sehr positive Resonanz bei der Kritik. Im Oktober 1931 fand auch eine Personale in der Galerie Würthle in Wien statt. Mit nur 37 Jahren verstarb Jean Egger in Klagenfurt. (CMG)