Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

17. April 2012

0073

Albert Birkle*

(Berlin 1900 - 1986 Salzburg)

„Die letzten Häuser“
Öl auf Karton
71 × 51 cm

€ 130.000

Albert Birkle*
(Charlottenburg 1900 - 1986 Salzburg)

Die letzten Häuser
Öl auf Karton
71 x 51 cm
1922
Signiert rechts unten: A. Birkle
Provenienz: direkt vom Künstler erworben; Neue Galerie, München; deutsche Privatsammlung
Literatur:
Nikolaus Schaffer. Salzburger Museum Carolino Augusteum. Albert Birkle. Salzburg 2001. S. 53, Nr. 12/Kat. Nr. 7 (Farbabb.).; Menschenbilder- Sammlung Joseph Hierling. Kunsthalle Schweinfurt 2010, Kat. Nr. 26 (Farbabb.).; Salzburger Museum Carolino Augusteum. Albert Birkle zum 80.Geburtstag. Salzburg 1980. Kat. Nr. 6 (Farbabb.).; Dominikanermuseum Rottweil 2001; Kat. Nr. 12 (Farbabb.).
Rudolf Pfefferkorn. Albert Birkle. Leben und Werk. Hamburg 1983. S. 19, Nr. 7 (Farbabb.).
Ausstellungen:
Albert Birkles Inkarnation des Lichts, Hamburg, 1963
Albert Birkle. Gemälde und Zeichnungen 1921-1933. Neue Münchner Galerie, Juni 1977
Albert Birkle. Salzburger Museum Carolino Augusteum, 16. Februar. - 29. April 2001
Museum Expressiver Realismus Schloß Kißlegg, 13. Mai - 30. September 2001
Dominikanermuseum Rottweil, 19. Oktober - 2. Dezember 2001
Menschenbilder- Sammlung Joseph Hierling, Kunsthalle Schweinfurt 26. März - 25. Juli 2010

Die Auseinandersetzung mit dem politischen Geschehen und der Zeitstimmung, das Schicksal des Individuums, das Aufbegehren der Masse, sind Themen mit denen sich Albert Birkle in seinem Frühwerk auseinandersetzt. Diese trostlose Stimmung, die er im Bild "Die letzten Häuser" vermittelt, zeigt eine einsame Frau in Lumpen gehüllt, am Weg nach Hause im schummrigen Licht der Straßenlaterne; in den Armen ein kleines Kind haltend, nur als Schatten sichtbar. Das Leid und die Armut der Menschen spiegelt sich in diesem Bild wieder, schleichend und hintergründig. Im Hintergrund eine unheimliche Häuserreihe, die in einem unnatürlichen, grünen Licht bedrohlich in den Himmel ragt. (AR)