Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

13. November 2012

0120

Rudolf von Alt

(Wien 1812 - 1905 Wien)

„Blick in das Anlauftal“
1893
Aquarell auf Papier
20 × 25,5 cm

€ 14.000

Rudolf von Alt
(Wien 1812 - 1905 Wien)

Blick in das Anlauftal
Aquarell auf Papier; 20 x 25,5 cm
Signiert und datiert rechts unten: R. Alt (1)893
Literatur: vgl. Walter Koschatzky, Rudolf von Alt. Wien, Köln, Weimar 2001 (2. Auflage), S. 394, WV-Nr. 93/07

Rudolf von Alts Alterswerk, wozu auch unser Aquarell zählt, entwickelte sich höchst erstaunlich. Er folgte in dem Jahrzehnt nach 1890 vor allem seinen eigenen Zielen und selbstgewählten Aufgaben und seiner eigenen nun voll entfalteten malerischen Leidenschaft. Werke von Kraft und Tiefe, von einer farbigen Differenziertheit und gestalteten Dimension ohnegleichen entstehen. Die Themen scheinen immer unwesentlicher, bloß wie ein Anlass, ein Anstoß zu werden. 1893 verbrachte der nun 81-jähreige Alt den Sommer, begleitet von seiner Tochter Louise, wieder in Gastein. Zeitweise an den Sitzwagen gefesselt, lässt sein Bemühen nicht nach: „Früh um 8 Uhr haben noch Nebel und Regenwolken jede Aussicht versperrt, jetzt um 10 Uhr verspricht es den herrlichsten, schönsten Tag zu geben, alle Gegenstände leuchten in brillantester Färbung. Darum niemals den Mut verlieren – und das ist es auch, was ich mir im geheimen immer vorsage.“ Wieder ist die Nikolauskirche ein oft abgewandeltes Motiv, und die weiten Täler (Gasteiner Tal, Kötschachtal, Anlauftal) fordern ihn zu größten Leistungen heraus. (Vgl. Koschatzky, Wien 2001, S. 312)