Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

17. April 2012

0009

Helmut Demuth*

(Mähren 1863 - 1950)

„Mädchen in weissem Kleid“
1888
Öl auf Leinwand
121 × 80 cm

Schätzpreis: € 15.000 - 25.000
Ergebnis: € 12.000
Auktion ist beendet.

Helmut Demuth*
(Frydlandt 1863-1950 Frydlandt)

Mädchen in weissem Kleid
Öl auf Leinwand
121 x 80 cm
Signiert und datiert rechts unten: H Demuth / 1888
Provenienz: Österreichischer Privatbesitz

Helmut Demuth war ein mährischer Porträtmaler der 1863 in Frydlandt (Nordmähren) geboren wurde. Leider ist über den Künstler nur sehr wenig bekennt. Seine Porträts bestechen jedoch durch ihre feine, grazile Malerei. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war es vor allem Hans Makart, der starken Einfluss auf die Wiener Künstler ausübte. Ob Demuth Makart gekannt hat, ist uns aber nicht bekann.

Das hier vorliegende Porträt einer jungen Dame in modisch-eleganter Robe, beeindruckt durch die subtile, monochrome Farbigkeit, in weißen und beigen Tönen. Reizvolle Akzente setzt Demuth durch das dunkle Haar der Porträtieren, den mit rotem Stoff hinterlegten Spitzen, dem Sonnenschirm und dem Blumenbouquet links neben dem Mädchen. Vor allem der in sehr lockeren Pinselstrichen gestaltete Hintergrund verleiht dem Gemälde einen beinahe impressionistischen Charakter unter unterstreicht den unmittelbaren, sinnlichen Gesamteindruck. (MS)