Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

23. Juni 2020, 17:00 Uhr

0323

Carl Spitzweg

(München 1808 - 1885 München)

„"Serenissimus"“
um 1845
Öl auf Leinwand
54 x 32 cm
Rückseitig mittig unten Nachlass-Stempel: S (im Rhombus) Spitzweg
Rückseitig auf Etikett: (Be)zeuge hiermit, daß das Bild "Salutierender (...) 54/32 cm auf... / (un)serem Onkel Kunstmaler Carl Spitzweg gemalt / (1)886 in unseren Besitz übergegangen ist. / München, den 4. August 1916: Für den Erben Spitzwegs...

Provenienz

aus dem Nachlass des Künstlers;
seit 1916 im Besitz der Familie des Künstlers;
Hugo Helbing, München, 11.6.1927, Nr. 235, Taf. 12 (mit dem Titel "Ehrenbezeigung");
süddeutscher Privatbesitz;
österreichischer Privatbesitz

Literatur

Günther Roennefahrt, Carl Spitzweg. Beschreibendes Verzeichnis seiner Gemälde, Ölstudien und Aquarelle, München 1960, Nr. 835;
Siegfried Wichmann, Carl Spitzweg. Stadtsoldat und Serenissimus. Würdige Gestalten in der Kleinstadt des 19. Jahrhunderts, München 1975, Nr. 9;
Siegfried Wichmann, Carl Spitzweg. Die Audienz, Dokumentation, Starnberg-München, R.f.v.u.a.K. 1997, S. 24f. (Abb. Bayerische Staatsbibliothek München, Inv.-Nr. Ana 656 SW 126);
Siegfried Wichmann, Carl Spitzweg. Der Torwächter, Dokumentation, Starnberg-München, R.f.v.u.a.K. 1998, S. 39 (Abb. Bayerische Staatsbibliothek München, Inv.-Nr. Ana 656 SW 145);
Siegfried Wichmann, Carl Spitzweg. Verzeichnis der Werke. Gemälde und Aquarelle, Stuttgart 2002, S. 203, WV-Nr. 315 (SW-Abb.)

€ 14.000

Das ausgeführte Gemälde "Serenissimus (Er kommt)" befindet sich im Museum Georg Schäfer in Schweinfurt (Inv.-Nr. MGS 3419). Für das Gemälde wurden mehrere Einzelstudien als Farbskizzen und Zeichnungen angefertigt.