Auktionshaus

Auktion: Antiquitäten

25. April 2018, 14:00 Uhr

0063

„Pokal mit den drei Wappen der Stadt Nürnberg“
Thüringen, um 1735
farbloses Glas, geschnitten, geblänkt; leicht ansteigender Stand mit Barockornamenten dekoriert; modelgeformter Schaft; auf der Kuppa frontseitig drei Nürnberger Wappen, von Palmzweigen gerahmt; rückseitig die Inschrift: „FLOREAT / RESPUBLICA / NORM / BERGENSIS“, von Palmzweigen gerahmt
H. 19 cm

Literatur

vgl. Brigitte Klesse/Axel von Saldern, 500 Jahre Glaskunst, Slg. Biemann, Zürich 1978, Abb. 98, S.160 (Gravur);
vgl. Rainer Rückert, Die Glassammlung des Bayerischen Nationalmuseums, Bd. II, München 1982, Abb. 572, Tf. XXII, S. 165

€ 3.800

Das Glas zeigt die drei Wappen der Stadt Nürnberg, die in Wahrheit das Stadtwappen und das Siegel der Stadt Nürnberg darstellen. Das eigentliche Stadtwappen – rechts unten – besteht aus einem in der Länge geteilten Schild, zur Rechten ein halber schwarzer Adler, zur Linken ein in Rot und Weiß schräg geteiltes Feld. Das Stadtsiegel links unten zeigt einen Adler mit ausgebreiteten Flügeln und einen gekrönten Frauenkopf. Ursprünglich bediente man sich des Stadtsiegels bei allen Urkunden der Stadt sowie zur Beglaubigung der Privatdokumente. Der obere Schild zeigt einen doppelköpfigen Adler mit ausgebreiteten Flügeln als Zeichen der Reichsstadt (Der Deutsche Herold, 1. Jahrgang 1870).