Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

05. Dezember 2017, 18:00 Uhr

0277

George Grosz*

(Berlin 1893 - 1959 Berlin)

„Frau in Abendrobe“
1937
Tusche auf Papier
57,5 x 42,5 cm (Passep.-Ausschnitt)
Rückseitig datiert und bezeichnet: Nr. 401/1937
Nachlass-Stempel rückseitig mit Nummerierung: George Grosz Nachlass 4-25-6

Provenienz

Nachlass des Künstlers (1959);
Harbor Gallery, Cold Spring Harbor;
Privatbesitz, USA;
Privatbesitz, New York;
österreichischer Privatbesitz

Ausstellung

1977 New York, Cold Spring Harbor, Harbor Gallery, George Grosz 1893-1959, a selection of watercolours and drawings, Nr. 49

Literatur

Vergleiche: Galleria civica d'Arte Moderne e Contemporanea (Hg), La grafica dell'espressionismo, Ausstellungskatalog, Turin 2005, S. 53ff.

Dr. Ralph Jentsch hat die Echtheit des Werkes bestätigt.

Schätzpreis: € 10.000 - 20.000
Ergebnis: € 11.000

Im umfassenden Oeuvre von George Grosz ist die Zeichnung ein bevorzugtes Medium, um heftige Kritik an der Gesellschaft seiner Zeit zu üben. Mit Vorliebe wählt der Künstler die Tuschfeder und bringt mit präziser Linienführung und psychologischer Eindringlichkeit alltägliche Szenen zu Papier.
Voller ironischer Schärfe zeigt er die "Dame in Abendrobe" im eleganten Mantel, unter dem sie ein langes fließendes Abendkleid trägt. Mit auffallend gekünstelter Gestik zieht sie sich einen Handschuh über, unter dem Mantelärmel kommt ein edles Armband zum Vorschein. Sichtlich um Aufmerksamkeit bemüht, wendet sie ihr stark geschminktes Gesicht mit verführerischem Blick links zur Seite. (CMG)