Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

26. April 2017, 18:00 Uhr

0773

Eduard Zetsche

(Wien 1844 - 1927 Wien)

„Blick auf Heiligenkreuz im Wienerwald“
1909
Öl auf Leinwand
58 × 85 cm
Signiert und datiert rechts unten: E. Zetsche / 1909
Rückseitig Etikett mit handschriftlicher Bezeichnung

Provenienz

Privatbesitz, Wien

Schätzpreis: € 10.000 - 20.000
Ergebnis: € 11.000
Auktion ist beendet.

Seine bevorzugten Bildmotive fand Eduard Zetsche in der Umgebung von Wien. Vorliegendes Werk zeigt einen stimmungsvollen Herbstabend bei Heiligenkreuz im Wienerwald. Nicht das bekannte Zisterzienserstift steht im Mittelpunkt der Darstellung, sondern ein paar einfache Bauernhäuser. Die Wiese vor den Höfen, welche beinahe die gesamte untere Bildhälfte einnimmt ist ebenso bildbestimmend, wie der von der untergehenden Sonne in sanftes Licht getauchte Abendhimmel. Neben zwei mächtigen Heuschobern erscheinen zwei bäuerliche Figuren unscheinbar klein. Vom Stift und der sogenannten Cholerakapelle sind nur die Turmspitzen hinter herbstlich verfärbten Baumkronen zu sehen. Unspektakulär aber umso intensiver im Naturerlebnis schildert Zetsche die ländliche Umgebung des Stiftes. Dieses Gefühl für die Natur hat Zetsche bei Emil Jakob Schindler vermittelt bekommen. Er zählte wie Tina Blau, Marie Egner oder Olga Wisinger-Florian zum sogenannten Schindler-Kreis und gehört zu jenen österreichischen Landschaftsmalern, dessen Werke durch zeitlose Qualität bestechen. (MS)