Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

27. November 2014, 17:00 Uhr

0973

Franz von Defregger

(Ederhof zu Stronach b. Dölsach/Tirol 1835 - 1921 München)

„Vier Bauern im Gespräch mit dem Pfarrer“
1893
Öl auf Leinwand
102 × 83 cm
Signiert und datiert links unten: F. Defregger 1893

Provenienz

Privatbesitz, Deutschland

Literatur

Hans Peter Defregger, Defregger 1835-1921. Ergänzungsband, Rosenheim 1983, S. 97, Nr. 22425 (SW-Abb.)

€ 35.000

Der Tiroler Bauernsohn Franz Defregger bildete sich vorerst autodidaktisch, ab 1862 studierte er in München an der Akademie und war von 1867 bis 1870 neben Hans Makart und Gabriel von Max Mitarbeiter im Atelier des berühmten Historienmalers Carl von Piloty. Ganz der Münchner Schule verpflichtet, schuf er vor allem bäuerliche Genreszenen und Historienbilder. Thematisch stehen in seinen Werken somit die verschiedenen Typen seiner Heimat Tirol und das Alltagsleben der Bauern im Mittelpunkt. Defregger traf mit diesen Themen den Geschmack des Publikums und feierte mit seiner Kunst schon zu Lebzeiten große Erfolge und wurde mit Preisen ausgezeichnet. Ein besonderer Höhepunkt in seiner Laufbahn war die Berufung an die Münchner Akademie im Jahr 1878, wo er bis 1910 als Professor für Historienmalerei lehrte. 1883 schließlich wurde der bereits berühmte Künstler in den Adelsstand erhoben.

Vorliegendes Genrebild zeigt eine kleine Versammlung von vier Tiroler Bauern mit dem Herrn Pfarrer. Die Zusammenkunft findet vor einer Kirche statt. Gekonnt kommt hier Defreggers Beobachtungsgabe zum Tragen. Jeder der Männer wurde sehr individuell mit markanten Gesichtszügen dargestellt. Selbstbewusst stehen die Bauern in ihrer Festtagstracht dem Pfarrer gegenüber, dessen „Vortrag“ sie interessiert lauschen. Farblich herrschen hier gedämpfte Töne in Grau, Braun, Grün und Schwarz mit einigen roten und weißen Akzenten vor. Mit Hilfe dieser tonigen Farbigkeit unterstreicht Defregger die Ruhe und Bodenständigkeit der Figuren und schildert gekonnt eine ausdrucksstarke Szene, voller Kraft und Vitalität, verwurzelt in der Ursprünglichkeit des bäuerlichen Lebens. (MS)