Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

24. Juni 2014, 18:00 Uhr

0520

„Pendants - Stillleben mit Trauben & Stillleben mit einem Strauß Walderdbeeren, einem Teller mit Feigen, Birnen und Kirschen“
um 1620-1625
Öl auf Leinwand
je 35,5 × 73 cm

Schreiben und Fotoexpertise von Mina Greogri, Florenz, 22. Januar 2014, liegt bei.

Schätzpreis: € 8.000 - 16.000
Ergebnis: € 8.000
Auktion ist beendet.

Die vorliegenden Pendants sind herausragende Beispiele für die Anfänge der Bildgattung des Stilllebens in der römischen Malerei um 1620-25. Wie Mina Gregori in ihrem Schreiben ausführt, stammen sie von dem Künstler Pietro Paolo Bonzi, genannt "il Gobbo die Frutti" oder "il Gobbo die Carracci", welcher seine Beinamen wohl zum einen durch seinen Buckel ("Gobbo") zum anderen jedoch durch seine charakteristischen Früchtestilleben und die von Annibale Carracci beeinflusste Malweise trägt.
Vor einem dunklen, schattenlosen Hintergrund sind verschiedene Sorten von Weintrauben beziehungsweise Feigen, Kirschen, Birnen und Walderdbeeren auf einer einfachen Tischblatte arrangiert. In der naturalistischen Wiedergabe, der Anordnung des Obstes in kleinen Gruppen und dem noch archaischen Bildaufbau zeigt das Gemälde typische Gestaltungsmerkmale des Malers. Mina Gregori vergleicht das Gemälde mit dem auf den Kopf gestellten Strauß Walderdbeeren mit einem 2003 ausgestellten Werk des Künstlers, welches nicht nur den entsprechenden Walderdbeeren-Strauß sondern auch eine ähnliche Kompositionsanlage zeigt (vgl. "Feigen, Kirsche, Äpfel, Haselnüsse, Walderdbeeren, Birnen, Gurken und Pflaumen auf zwei Steinplatten, Öl auf Holz, 70 x 85 cm, Privatsammlung, in: Mina Gregori u.a. (Hrsg.), Stille Welt - Italienische Stilleben - Arcimboldo - Caravaggio - Strozzi…Ausst. Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München 6. Dezember 2002 - 23. Februar 2003, München 2003, S. 154 ff.)