Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

24. Juni 2014, 18:00 Uhr

0439

Anton Faistenberger zugeschrieben

(Salzburg 1663 - 1708 Wien)

„Ideale Landschaft mit Reisenden“
wohl 1690er Jahre
Öl auf Leinwand
84,5 × 117 cm

Schätzpreis: € 6.000 - 12.000
Ergebnis: € 5.000
Auktion ist beendet.

Anton Faistenberger verbrachte den Anfang seiner Malerkarriere, die Jahre zwischen 1680 und 1694, in Italien, vermutlich in Venedig, wo er bei Carl Loth (Carlotto) arbeitete. Bis etwa 1700 blieb er der italienischen Ideallandschaft in der Ausprägung verpflichtet, die sie durch Gaspard Dughet und Salvator Rosa erhielt, und die ihm wohl durch den Salzburger J. A. Eisman und den Niederländer J. Glauber vermittelt wurde.

Der Einfluss Salvator Rosas auf den jungen Anton Faistenberger wird in vorliegendem Gemälde deutlich. Das Werk zeigt in der Malstruktur und in der Kompositionsanlage besondere Nähe zu dem 1696 datierten Werk „Südliche Landschaft mit Staffage“ (Im Kinsky, Wien, 78. Auktion, 21. April 2010, Nr. 8). Gerade die Gestaltung des Himmels und der Felsen, sowie die von Brauntönen in sanftes Blau im Hintergrund übergehende Staffelung, sind charakteristische Merkmale der vor 1700 geschaffenen Werke Anton Faistenbergers. Die Staffage stammt möglicherweise – gemäß der gängigen künstlerischen Praxis – von fremder Hand. Von Hans Graf, J. M. Rottmayr, und F. W. Tamm ist bekannt, dass sie Staffagefiguren in den Landschaften Anton Faistenbergers schufen.