Auction House

Auction: Antiques

17. April 2012

Object overview
Object

0029

„Bergmanndeckelpokal“
Augsburg, 1638

Estimate: € 10.000 - 20.000
Result: € 37.120 (incl. fees)
Auction is closed.

Bergmanndeckelpokal
Augsburg, datiert 1638
Silber, getrieben, graviert, ziseliert und punziert, vergoldet; leicht gekuppelter, hoher Stand mit Rankendekor und aufgesetzten Blättern, balusterförmiger Schaft mit Fischblasendekor und Ranken, hohe Kuppa mit Mittelwulst und hohem Rand, diese ebenfalls mit Rankendekor; flacher, leicht gewölbter Deckel mit Rankendekor, Vasenknauf mit einem stehenden Bergmann mit Hacke und Korb auf der Schulter, im Deckelinneren ein prächtiges, von zwei Löwen getragenes Wappen, datiert "1638"; beide Teile gemarkt: Augsburger Beschauzeichen 17. Jh., Meistermarke mit Doppelpfeil im Wappen wohl für Matthias Schwaiger (Meister um 1623, gest. 1648; siehe: H. Seling, Die Augsburger Gold- und Silberschmiede 1529-1868, München 2007, 1394), Tremolierstich, Repunze Klagenfurt ab 1806; am Boden aufgemalte Inv.Nr. M.435.; minimal beschädigt;
H. 36 cm; 601 g

Provenienz: Erzhaus Österreich