Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

18. Juni 2024, 17:30 Uhr

2640

Franz Hagenauer*

(Wien 1906 - 1986 Wien)

„Kopfskulptur“
Wien, Entwurf: um 1930
Messing, getrieben; teilweise mit Hammerschlagdekor; auf der Unterseite gemarkt mit "WHW" im Kreis, "MADE IN/ AUSTRIA", "FRANZ", "HAGENAUER/ WIEN" und "1020"
H. 49 cm

Literatur

vgl. Hagenauer-Archiv, Wien: Archivfoto; Kalkulationsbuch 12, Modellnr. 1020

Schätzpreis: € 20.000 - 40.000
Auktion ist beendet.

Gebot abgeben

Zu den bedeutendsten künstlerischen Leistungen Franz Hagenauers zählen die Kopfskulpturen der Zwischenkriegszeit. Unsere Skulptur zeigt deren Reiz beispielhaft: der Fokus liegt auf Symmetrie und Reduktion auf Grundformen, mit ihr wird durch den Hammerschlag am säulenhaft anmutenden Hals sowie die fehlende Symmetrie der Gesichtszüge und Locke gebrochen. Durch die mit der Symmetrie brechenden Elemente, wie der sich um den Kopf schmiegenden Locke, wirkt unsere Skulptur in sich ruhend und bewegt zugleich - ein Kontrast zwischen Starre und Bewegtheit der noch heute nachvollziehen lässt, weshalb diese Kopfskulpturen zu hoher Anerkennung Franz Hagenauers nicht nur innerhalb Österreichs, sondern international führten. (JK)