Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

19. März 2013

0117

Franziska Maderthaner*

(Wien 1962)

„I don't like mondays“
2012
Öl und Mischtechnik auf Leinen
190 × 190cm

Schätzpreis: € 9.000 - 13.000
Meistbot: € 11.000
Auktion ist beendet.

Franziska Maderthaner*
(Wien 1962)

I don't like mondays, 2012
Öl und Mischtechnik auf Leinen; 190 x 190cm
Bei diesem Objekt wird kein Folgerecht verrechnet!

Das Gute Bild für das Integrationshaus

Das Integrationshaus ist seit 1995 in der Beratung und Betreuung von Flüchtlingen und AsylwerberInnen tätig und hat sich inzwischen zu einer Spezialeinrichtung für Personen mit einem besonderen Betreuungsbedarf entwickelt: traumatisierte Flüchtlinge, AlleinerzieherInnen, behinderte und kranke sowie minderjährige Flüchtlinge. Ein Team von mehrsprachigen und vielseitig qualifizierten MitarbeiterInnen (Klinische und Gesundheits-PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, Personen mit praktischer Erfahrung in der Flüchtlingsbetreuung) steht für die Versorgung und spezifische Betreuung der 110 HausbewohnerInnen zur Verfügung.
Seit November 2001 ist das Integrationshaus auch Projektträger des Projekts „CARAVAN- Wohngruppen“ zur Unterbringung von Menschen mit einem erhöhten Betreuungsbedarf mit der Aufgabe der sozialpädagogischen Intensivbetreuung und Orientierung von unbegleiteten minderjährigen Fremden.
Eltern, die als Asylwerber in Unsicherheit bezüglich ihrer Zukunft leben und die durch Krieg und Flucht oft psychisch schwer belastet sind, sind mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert. Sie können ihnen nicht jene sozialen Rahmenbedingungen und ein Familienklima bieten, das eine gesunde psychische und physische Entwicklung ermöglicht. So kommt es bereits im Kindergartenalter zu Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B.: Einnässen, Einkoten, Entwicklungsverzögerungen, Sprachstörungen, Essstörungen, Regression oder aggressivem Verhalten. Im Kindergarten bzw. in der Vorschule fehlen die Ressourcen, auf diese Problemstellungen ausreichend einzugehen. Um diesen Kindern eine besseren Start in ihre Zukunft zu ermöglichen, wurde das Projekt „CARAVAN-Wohngruppen“ entwickelt.
Das Integrationshaus hat im Verlauf des Projekts umfangreiches praktisches Erfahrungspotential in der Betreuungs- und Beratungsarbeit mit dieser Zielgruppe erworben. Seit Projektbeginn wurden insgesamt 473 unbegleitete, minderjährige Jugendliche von einem Team von 9 qualifizierten, mehrsprachigen SozialpädagogInnen/PsychologInnen/SozialarbeiterInnen beraten und betreut.
Ziel des Projektes ist es, schon vor dem Eintreten von deutlichen Verhaltensauffälligkeiten Unterstützung und Entlastung anzubieten. Je früher Kindern die Möglichkeit haben, Entwicklungsrückstände aufzuholen bzw. Verhaltensveränderungen einzuüben, desto weniger Auffälligkeiten zeigen sich später.
Die Finanzierung und Sicherung der professionellen Arbeit des Integrationshauses ist Jahr für Jahr eine schwierige Aufgabe. Ungefähr 25% des Gesamtbudgets müssen durch die Hilfe von privaten SpenderInnen, Unternehmenskooperationen und Veranstaltungserlösen aufgebracht werden.

Verein PROJEKT INTEGRATIONSHAUS
Engerthstraße 163, 1020 Wien
Spendenkonto; Bank Austria BLZ 12 000, Konto-Nr. 00671 130 300
Spenden an das Integrationshaus sind steuerlich absetzbar.