Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

13. November 2012

0618

Josef Hoffmann

(Pirnitz 1870 - 1956 Wien)

„Mokkaservice“
Entwurf: Wiener Werkstätte, um 1904
Alpaka

€ 62.000

Josef Hoffmann
(Pirnitz 1870 - 1956 Wien)
Teile eines Mokkaservices
bestehend aus: Mokkakanne, Oberskanne und Zuckerschale
Entwurf: Wiener Werkstätte, um 1904
Alpaka, versilbert, Hartholz, gebeizt; unterhalb gemarkt Rosenmarke, WW im Oval, JH und Monogramm des Metallarbeiters Adolf Wertnik;
Größe Mokkakanne: Höhe 7,1 cm, Länge: 15 cm, Breite: 4,1 cm
Größe Oberskanne: Höhe 3,8 cm, Länge: 10,4 cm, Breite: 2,9 cm
Größe Zuckerschale: Höhe 2,4 cm, Länge: 6,1 cm, Breite: 4,1 cm

Provenienz: Deutsche Privatsammlung.

Literatur: Museum für Angewandte Kunst Wien, Archiv der Wiener Werkstätte, Modellnummer M 0257, Inventar WWF 97-12-7; Neuwirth, Wiener Werkstätte, Avantgarde, Art Déco, Industrial Design, Wien 1984, S. 34, Nr. 9.

Das Service bestand ursprünglich aus Mokka- und Oberskanne, Zuckerschale, samt Zuckerzange und einem Tablett. Es ist ab 1904 formal mehrfach verändert worden, manchmal ist die Eintragung "etwas größer" zu finden. Als Abnehmer der 1904 kalkulierten drei Garnituren werden Arin, Baron Mauthner und Agnes Speyer genannt. Im Jahr 1906 wurden zwei Garnituren, die mit der Bezeichnung "etwas größer" versehen wurden, kalkuliert. Der von Josef Hoffmann monogrammierte Entwurf (K.I. 12051/13) ist zwar undatiert, jedoch in den ersten zwei Jahren der WW anzusetzen. Diese Datierung entspricht auch dem Monogramm WW im Hochoval, denn Objekte mit dieser Punzierung wurden in den Jahren von 1903 bis 1905 produziert. (EP/MP)