Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

17. April 2012

0089

Norbertine Bresslern-Roth*

(Graz 1891 - 1978 Graz)

„Nach der Wolfsjagd“
um 1940
Öl auf Jute
150 × 150 cm

€ 50.000 - 100.000

Norbertine Bresslern-Roth*
(Graz 1891 - 1978 Graz)

Nach der Wolfsjagd
Öl auf Jute
150 x 150 cm
um 1940
Signiert links oben: B. ROTH
Provenienz: Privatbesitz, Wien
Literatur: vgl.: Michael Stoff (Hrsg.): Norbertine Bresslern-Roth. Eine Hommage im St. Veiter Schlössl zu Graz. Eigenverlag 2003. S.117 "Die Wolfsjagd" (Abb.).

Norbertine Bresslern-Roth wird 1891 in Graz geboren. Sie gilt als so begabt, dass sie in der Landeskunstschule unentgeltlich unterrichtet wird. Nachdem sie in den Sommermonaten 1909 und 1910 die berühmte Tiermalschule in Dachau bei München besucht, verlässt sie Graz, um in Wien bei Professor Schmutzer zu studieren. Auch er ist offensichtlich sehr beeindruckt von ihrem Talent, denn er nimmt sie umgehend in sein Akademieatelier auf, obwohl Frauen offiziell erst ab 1921 an der Wiener Kunstakademie studieren dürfen.

Norbertine Bresslern-Roth galt als die bedeutendste Tiermalerin ihrer Zeit. Die Fähigkeit, eine besondere Dynamik und Kraft in ihre Werke zu legen und die jedem Tier eigene Wesensart meisterhaft in Szene zu setzen, besaß sie bereits als junge Künstlerin. Dabei ging es Norbertine von Bresslern-Roth nicht nur darum, Mensch und Tier anatomisch richtig zu malen, sondern die Eigenart jedes Lebewesens in seiner natürlichen Umgebung mit ungeheurer Einfühlsamkeit widerzuspiegeln. (AR)