Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

06. März 2012

0011

Elvira Bach*

(Neuenhain i. Ts. 1951)

„Neuschnee“
2003
Kunstharz auf Leinwand
190 × 203 cm

€ 12.000 - 20.000

Elvira Bach*
(Neuenhain i. Ts. 1951 geb.)
Neuschnee
Kunstharz auf Leinwand
190 x 230 cm
2003
Signiert und datiert rückseitig: Bach 2003
Bezeichnet rückseitig

Elvira Bach wurde 1951 in Neuenhain im Taunus geboren. Von 1972 bis 1979 studierte sie an der Hochschule der Künste in Berlin. Ein Stipendium ermöglichte ihr 1982 einen Aufenthalt in der Dominikanischen Republik. Diese Zeit in der Karibik wirkte auf die Künstlerin höchst inspirierend und übte einen starken Einfluss auch auf ihre späteren Arbeiten aus. Im selben Jahr wurde die junge Künstlerin auf die documenta VII in Kassel eingeladen. Es folgte eine Vielzahl an Ausstellungen in Museen und Galerien, wodurch sie bereits in den 80er Jahren, als einzige Frau unter den „Jungen Wilden“, internationale Bekanntheit erlangte.

Eine sehr kraftvolle und energische Bildsprache ist bezeichnend für Bachs Arbeiten. Expressive, grelle Farben und kantige Formen sind ihr Markenzeichen. Die Frau in ihrer Existenz und Sinnlichkeit ist Elvira Bachs Thema. Oft stellt sie sich selbst dar, die Ähnlichkeit der Bilder mit ihrer eigenen Person sind unverkennbar - stark, voller Energie und Erotik. (MS)