Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

06. März 2012

0222

Lois Renner*

(Salzburg 1961 - 2021 Salzburg)

„Venus“
2006
C-Print
208 × 180 cm

€ 14.500

Lois Renner*
(Salzburg 1961 geb.)
Venus
C-Print/Plexiglas/Dibond; Unikat
208 x 180 cm
2006
Signiert und datiert auf Echtheitszertifikat rückseitig: renner 2006
Ausstellungen: "Hybride", MAM Vienna 2006; Austrian Cultural Forum, New York City 2007

Lois Renner beherrscht das Verwirrspiel von Schein und Wirklichkeit perfekt. Das Sensorium des 1961 in Salzburg geborenen Malers und Photographen, der einige Jahre hindurch eine Professur in Karlsruhe inne hatte und heute zu den Protagonisten der mitteleuropäischen Photoszene zählt, ist permanent in Startposition.
In einem undurchschaubaren Medien- und Modellmix reagiert der Künstler auf mehreren Ebenen faktenbezogen und ideenreich, zugleich aber auch in permanentem Clinch mit dem Faktor Zeit, der für seine aufwändigen Arbeitsprozesse und Werküberlegungen eine ähnlich relevante, ambivalente Rolle spielt wie das Verhältnis von Fiktion und Realität.
Schauplatz der medialen Instrumentalisierung und künstlerischen Handhabung, für die er immer wieder Modelle baut, ist Renners großes Wiener Atelier, zur Gänze belegt mit den unterschiedlichsten Versatzstücken, Werkzeugen und Apparaten des barock ausholenden, analytisch orientierten Regisseurs mit dem Hang zum Sammler und elektronischen Archivar.
1992 war der schon lange in Wien lebende Künstler Gewinner des angesehenen Otto-Mauer-Preises. Heute kann er sich Ausstellungen in Galerien und Museen nach Gutdünken aussuchen.
(Peter Baum)