Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

28. Juni 2022, 15:00 Uhr

0029

Sebastian Vrancx

(Antwerpen 1573 - 1674 Antwerpen)

„Raubüberfall auf einer Landstraße“
Öl auf Holz
48 x 39 cm

Provenienz

1994 erworben in der Galerie Sanct Lucas, Wien;
seither Privatsammlung, Wien

Schätzpreis: € 15.000 - 30.000
Ergebnis: € 28.000
Auktion ist beendet.

Neben belebten Volksfesten und Marktszenen schuf der Antwerpener Maler zahlreiche Darstellungen von Überfällen und Reitergefechten. So befindet sich beispielsweise im Kunsthistorischen Museum, Wien, ein querformatiger „Überfall auf einen Wagenzug“ (KHM Inv.-Nr. 1071), welchen Sebastian Vrancx um 1612 gemeinsam mit Jan Brueghel dem Älteren (1568-1625) geschaffen hatte, und auf welchem eine Vielzahl verschiedenster Kampfszenen zu finden ist. Die detaillierte Beschäftigung mit dieser Thematik ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass Vrancx neben seiner Mitgliedschaft in der Malergilde auch Ämter in der Antwerpener Bürgerwehr und Fechtergilde innehatte.
Dunkle Waldpartien und Tierskelette entlang einer Landstraße lassen bereits auf einen unheilvollen Ort schließen. Expressive Figuren in dynamischen Bewegungen säumen den Weg und vermitteln dem Publikum unterschiedliche narrative Szenen. Trotz dieses gewählten Themas täuschen die farbenfrohe Umsetzung und die detailreiche, liebevolle Darstellung der Figuren beinah über die Geschehnisse hinweg. Auf die Verbildlichung von Gräueltaten wird verzichtet und selbst ein Reisender, der Gefahr erfolgreich entkommend, verschwindet schon bald in die ferngelegene Stadt. So keimt auch die Hoffnung auf ein glimpfliches Ende des Bestohlenen im Vordergrund und das Gefühl eines guten Ausganges der Geschichte bleibt bestehen.