Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

28. Juni 2022, 15:00 Uhr

0003

Albrecht Dürer Nachfolger

(Nürnberg 1471 - 1528 Nürnberg)

„Maria mit den vielen Tieren“
um 1600
Öl auf Kupfer
14,5 x 12 cm

Provenienz

österreichischer Privatbesitz

Schätzpreis: € 3.000 - 6.000
Ergebnis: € 4.000
Auktion ist beendet.

Inmitten einer paradiesischen Gartenidylle, in der Tradition eines „Hortus conclusus“, werden mehrere erzählerische Komponenten des biblischen Geschehens um Christi Geburt und Anbetung verbildlicht. Dabei birgt jede Pflanzen- und Tierdarstellung eine symbolische Bedeutung in sich.
Der Bildtypus geht auf Albrecht Dürers aquarellierte Federzeichnung „Maria mit den vielen Tieren“ zurück (um 1506, Albertina Wien, Inv.-Nr. 3066). Maler wie beispielsweise Hans Hoffmann (um 1530-1591/92) und Daniel Fröschl (1573-1613) schufen, besonders für den Prager Hof Rudolfs II., qualitativ hochwertige Wiederholungen oder Interpretationen nach dem Ideal Albrecht Dürers. Diese sogenannte Dürer-Renaissance erstreckte sich von ca. 1570 bis 1630. Tatsächlich legen die virtuose Linienführung, der dekorative Reichtum und die Ausformulierung feiner Details dieses entzückenden Gemäldes auf Kupfer eine Entstehung im Kontext dieser Dürer-Verehrung nahe.