Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

03. Dezember 2019, 18:00 Uhr

0395

Marc Chagall*

(Witebsk 1889 - 1985 Saint-Paul de Vence)

„Le peintre au chevalet“
um 1980-82
Pastell, Buntstift und Aquarell auf Papier
41,8 x 29,6 cm
Signiert in der Darstellung (auf dem Kopf stehend): Ch/a/g/all

Provenienz

Privatsammlung, Deutschland (erworben in den 1990er Jahren von der Mutter des jetzigen Eigentümers)

Ausstellung

2015 Eutin, Schloss Eutin, Marc Chagall. Poesie der Farben, 14. Mai-26. Juli

Literatur

Marc Chagall. Poesie der Farben, Ausstellungskatalog Stiftung Schloss Eutin, 14. Mai-26. Juli 2015, Schloss Eutin, Eutin 2015, S. 35.

Expertise des Comité Marc Chagall, Paris, 10. Juni 2014, liegt bei.

Schätzpreis: € 150.000 - 250.000
Ergebnis: € 180.000
Auktion ist beendet.

"Der Maler in Rot, der den zähnefletschenden Kopf eines Ziegenbocks hinter einen Frauenakt auf die Leinwand malt, sitzt konzentriert an seiner Staffelei. Chagall vereint in dieser Komposition emotionale Gegensätze: Die kontemplative Arbeit des Künstlers, ausgedrückt in seiner entspannten Haltung mit der auf dem Knie abgelegten Staffelei, wirkt konträr zu dem aggressiv dreinblickenden Tier, das er im selben Moment auf die Leinwand malt. Realität, gemalte und imaginierte Vision vermischen sich. Zwar ist der Blumenstrauß neben dem Künstler vermutlich sein reales Anschauungsobjekt für den Strauß der Frau, das Huhn auf der Leinwand findet sich aber außerhalb der Leinwand am oberen Bildrand wieder. Erinnerung, Imagination und Wirklichkeit treffen in diesem Bild aufeinander. Dies ist für Chagall kein Widerspruch, handelt es sich doch um gleichberechtigte Konstanten in seinem künstlerischen Werk." (Marc Chagall, Eutin 2015, S. 35)