Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

19. Juni 2018, 18:00 Uhr

0426

Alexander Rothaug

(Wien 1870 - 1946 Wien)

„Heimkehrende Bacchanten“
1930er Jahre
Tempera auf Leinwand
115 x 230 cm
Signiert rechts unten: Alexander / Rothaug
Rückseitig auf Leinwand eigenhändig bezeichnet: Heimkehrende / Bachanten / Temperagemälde / Alexander Rothaug / Wien
Rückseitig am Keilrahmen eigenhändige Aufschrift: "Tempera" darf nur mit Benzin gereinigt werden

Provenienz

europäischer Privatbesitz

Wir danken Dr. Horst Ludwig für die freundliche Unterstützung und die Hilfe bei der zeitlichen Einordnung.

Schätzpreis: € 35.000 - 70.000
Ergebnis: € 42.000
Auktion ist beendet.

Wie viele andere Künstler seit der Antike zeigte sich auch Rothaug von der Auseinandersetzung mit dem Dionysos-Thema und dem Mythos der Bacchanten fasziniert. Im Gefolge des Dionysos, des Gottes des Weines und der Fruchtbarkeit, frönten die Bacchanten ausgelassen den kultischen Festen. Dem Dionysos-Mythos wohnt seit jeher eine Ambivalenz inne: die Figur des Dionysos steht für Sinnesfreude und Freiheitsliebe ebenso wie für die gefährlichen Aspekte hemmungsloser, die Moral sprengender Orgien.
Rothaug widmet sich in unserem großformatigen Gemälde "Heimkehrende Bacchanten" nicht den Freuden dionysischer Ausschweifungen, sondern macht die Kehrseite des hemmungslosen Feierns, die desaströsen Folgen des Zechens, zum Thema. In den von der Nacht gezeichneten mythischen Figuren, ihren schmerzverzerrten Gesichtern und teils bizarr verrenkten Leibern spiegeln sich schonungslos die dunklen Aspekte ekstatischer Maßlosigkeit wider. (Claudia Mörth-Gasser)