Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

26. April 2017, 18:00 Uhr

0728

Wilhelm Bruecke

(Stralsund 1800 - 1874 Berlin)

„Blick auf Subiaco (Latium) nahe Rom“
1830
Öl auf Papier auf Holz
22 × 29 cm
Signiert und datiert links unten: Rom 1830 W. Brücke

Provenienz

Privatbesitz, Deutschland

Schätzpreis: € 2.500 - 5.000
Ergebnis: € 3.200
Auktion ist beendet.

Johann Wilhelm Brücke wurde in Stralsund, einer deutschen Hansestadt an der Ostsee geboren. Er studierte an der Berliner Kunstakademie, dort erhielt er 1829 ein Stipendium, mit dem er einen Aufenthalt in Rom finanzieren konnte. Landschaften, die römische Architektur und das italienische Volksleben bildeten in jener Zeit den Schwerpunkt seiner Malerei. In Rom fertigte er Zeichnungen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten an, welche er nach seiner Rückkehr nach Berlin in Öl ausführte. Im Jahr 1834 kehrte er schließlich nach Berlin zurück, wo er sich als freischaffender Künstler niederließ und bis an sein Lebensende blieb. Aber auch seiner Heimatstadt blieb er Zeit seines Lebens verbunden, verwendete er doch oftmals neben seinem Namen in der Signatur das Wappen von Stralsund, welches ein Kreuz über einem Pfeil zeigt. (MS)