Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

26. April 2017, 16:00 Uhr

Objektübersicht
Objekt

0601

Bartholomäus Spranger Umkreis

(Antwerpen 1546 - 1611 Prag)

„Minerva als Siegerin über die Unwissenheit“
Feder und Pinsel in Braun und Schwarz, weiß gehöht, laviert, aufkaschiert, gerahmt
41,1 × 27,9 cm

Provenienz

nicht identifizierter Sammlerstempel „D“
Eugène Rodrigues (1853–1928), Paris, Lugt 897
Georges Ventura, Paris, Lugt 2501b
Jaap (Jacob H.) Wiegersma (1898–1967), Utrecht, Lugt 1552b

Schätzpreis: € 2.000
Ergebnis: € 5.000
Auktion ist beendet.

Zunächst Hofmaler Kaiser Maximilians II. (1527–1576) und ab 1580 für Kaiser Rudolf II. (1552–1612) in Prag tätig, zählte Bartholomäus Spranger zu den gefragtesten Künstlern seiner Zeit. Um 1591 schuf er das monumentale Ölgemälde „Minerva als Siegerin über die Unwissenheit“ für die Kunstkammer Rudolfs II. Es befindet sich heute im Kunsthistorischen Museum Wien (KHM Inv.-Nr. GG_1133). Die beliebte Komposition, auch unter dem Titel „Der Triumph der Weisheit“ bekannt, wurde bereits um 1600 von Aegidius Sadeler (1570–1629) allerdings in veränderter Form gestochen.
Vorliegende Zeichnung zeigt jedoch die Komposition des Gemäldes und deutet in ihren Details auf eine Entstehung in direkter Kenntnis des in Öl ausgeführten Werkes. Zahlreiche Künstler aus ganz Europa, kamen um 1600 an den Prager und später an den Wiener Hof um in den kaiserlichen Sammlungen die zeitgenössische Kunstblüte des Manierismus zu studieren. In diesem Kontext ist wohl auch die vorliegende Zeichnung um 1600 bzw. ins frühe 17. Jahrhundert zu datieren.