Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

24. November 2015, 16:00 Uhr

0042

Norbertine Bresslern-Roth*

(Graz 1891 - 1978 Graz)

„Kämpfende Hähne“
1959
Öl auf Jute
56 × 64 cm
Signiert rechts oben: B-Roth
Rückseitig auf Etikett bezeichnet: "Kämpfende Hähne" / Öl / Bresslern-Roth. Graz
Originalrahmen

Provenienz

direkt von der Künstlerin erworben, seither Privatbesitz Steiermark

Ausstellung

1962 Graz, Neue Galerie

Literatur

Michael Stoff, Bresslern-Roth. Eine Hommage im St. Veiter Schlössl zu Graz, 2003, m. Abb. (o. S.)

€ 20.000

Norbertine Bresslern-Roths Talent wurde bereits früh erkannt. Ab 1912 konnte sie an der Wiener Akademie im Atelier Ferdinand Schmutzers studieren, zu einer Zeit, als das Studium Frauen offiziell noch verboten war. Bresslern-Roth widmete dieses Talent der Natur und den Lebewesen darin. Da sie sich thematisch so weit von der allgemeinen Kunstproduktion entfernt bewegte, ist es nur allzu klar, dass auch ihr künstlerischer Ausdruck ein vollständig eigener war. Kraftvoll und emotional, dokumentierend und vermittelnd zeigt sie Tiere ihrer Natur entsprechend. Die Wesen wirken in ihrer Wildheit beinahe fremd, dennoch erhalten sie einen besonderen Charakter und eine Erhabenheit, die dem Betrachter leicht Zugang bieten. Wohl deshalb gleiten die Bilder von Bresslern-Roth niemals ins Kitschige: Sie beschreibt, ohne zu vermenschlichen, Wesen mit ihrer Persönlichkeit. Man spürt die Emotion der Tiere, die Empörung und Aggression der kämpfenden Hähne, den verletzten Stolz. Der Wirbel aus Farben und Bewegung vermittelt uns das Naturell der beiden Vögel und bietet gleichzeitig ein reizvolles und spannendes Bild. (Nina Binder)