Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

17. Juni 2015, 18:00 Uhr

1052

Franz Hofstötter

(München 1871 - 1958 München)

„Vase mit Silberauflage“
Johann Lötz Witwe, Klostermühle, um 1900 Dekor: 1900, metallgelb Phänomen Gre 356
gelbes Glas, farblos überfangen, mit silbergelben Glasfäden umsponnen; Teilüberfang in Dunkelviolett, orangerote Zungen; reduziert und irisiert; im oberen Bereich vegetabile und florale Silberauflagen mit französischen Lilien; am ausgeschliffenen Boden die geschnittene Signatur: "Loetz/Austria"; am Stand eine kleine aufgeplatzte Luftblase
H. 15 cm

Provenienz

deutsche Privatsammlung

Literatur

vgl. Ernst Ploil, Lötz auf der Weltausstellung Paris 1900, Wien 1993, S. 98; vgl. Mergl/Ploil/Ricke, Lötz. Böhmisches Glas 1880 bis 1940, Ostfildern-Ruit 2003, Nr. 33a, S. 88; Adlerová/Ploil/Ricke/Vlcek, Lötz. Böhmisches Glas 1880-1940, Bd. 2, Katalog der Musterschnitte, München 1989, Serie II Prod. Nr. 356, S. 90

Schätzpreis: € 6.000 - 10.000
Ergebnis: € 7.000
Auktion ist beendet.

Für die Pariser Weltausstellung entwarf Franz Hofstötter den in abstrakter Form Erde-Pflanzen-Himmel wiedergebenden Dekor. Lötz übernahm ihn in weiterer Folge auch für andere Spitzenstücke.