Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

27. November 2014, 15:00 Uhr

0834

Josef Abel zugeschrieben

(Aschach, Oberöst. 1764 - 1818 Wien)

„Bildnis einer edlen Dame“
um 1810
Öl auf Leinwand
107,5 × 79,5 cm

Provenienz

österreichischer Privatbesitz

Schätzpreis: € 4.000 - 8.000
Ergebnis: € 3.000
Auktion ist beendet.

Das elegante Damenbildnis ist offensichtlich eine Reminiszenz an François Pascal Simon Gérards (1770-1837) berühmtes Porträt der „Madame Récamier“ (um 1805, Musée Carnavalet, Paris). Der Künstler variiert die Komposition spiegelverkehrt und macht aus dem intimen Vorbild ein repräsentatives, eher distanziertes Porträt. Josef Abel war Schüler von Heinrich Friedrich Füger (1751-1818) an der Wiener Akademie. Das vorliegende Gemälde ist vergleichbar mit seinem 1811 datierten Werk "Maria Theresia Josepha Reichsgräfin von Fries mit ihren ältesten Kindern" (Öl auf Leinwand, 99 x 158,4 cm, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg, Inv. Nr. Gm986). Auch in Abels Historiengemälde „Horaz in der Loggia seiner Villa“ (um 1810, Nationalgalerie, Prag) sind ein ähnliches Sofa und im Hintergrund Säulen mit Landschaftsausblick zu finden.