Dieses Exponat war Teil der 130. Auktion vom Di, 3. Dezember 2019, 15:00 Uhr.
Archiv: Lot 0302 zoom

0302

Erwin Dominik Osen*

Kirschblütenzweig

Schätzpreis € 1.500 - 2.500

Meistbot € 3.500
(ohne Aufgeld)

Erwin Dominik Osen*

(Wien 1891-1970 Dortmund)
Kirschblütenzweig
Gouache auf Papier auf Karton; 49,8 x 34,9 cm
Signiert rechts unten: Erwin / Dom / Osen
Provenienz
Schuler Auktionen, Zürich, 18.09.2015, Nr. 3219;
Privatbesitz, Frankreich


Erwin Osen studierte Bühnenbild bei Alfred Roller, war Theaterausstatter und trat als Mimiker in Varietés auf. Im Jahr 1909 gehörte Osen zu den Mitbegründern der von Schiele initiierten "Neukunstgruppe", die sich gegen den konservativen Akademiebetrieb richtete und erstmals im Kunstsalon Pisko gemeinsam ausstellte. Zwischen Schiele und dem Exzentriker Osen entwickelte sich bald eine enge Freundschaft. Schiele war von Osens Mimiken, seinen exaltierten Gesten und seinem inszenatorischen Talent begeistert. Osens pantomimische Fähigkeiten faszinierten Schiele und er zeichnete seinen Freund "Mime van Osen" - wie sich dieser selbst nannte - mehrfach in ekstatischen Haltungen.
Erwin Osen wiederum orientierte sich in seiner Malerei deutlich am genialen Vorbild Egon Schieles. Er ließ sich von Schiele in der Wahl der Bildmotive inspirieren und imitierte ihn. Sogar Schieles Art zu signieren, wird von Osen zitiert.
(Claudia Mörth-Gasser)