Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

08. Dezember 2022, 15:00 Uhr

2036

Alfons Walde*

(Oberndorf 1891 - 1958 Kitzbühel)

„Tiroler Bergsommer“
1935
Öl auf Karton; gerahmt
47,5 x 54,5 cm
Signiert rechts unten: A. Walde
Rückseitig originales Künstleretikett mit eigenhändiger Bezeichnung und Datierung: "Tiroler Bergsommer" / 1935
Originalrahmen

Provenienz

Privatbesitz;
Wiener Kunst Auktionen (im Kinsky), 26.09.1995, Nr. 282;
österreichischer Privatbesitz

Das Bild ist im Werksarchiv von Alfons Walde registriert.

Schätzpreis: € 150.000 - 300.000

Gebot abgeben

Alfons Waldes Bilder sind untrennbar mit seiner Heimatregion Kitzbühel verbunden. Dort, in unmittelbarer Bezogenheit auf die charakteristische Landschaft und die besondere Milieuwelt der Kitzbüheler Gegend, entstand ein einzigartiges Oeuvre, dessen künstlerische Bedeutung weit über das Lokale hinausgeht.
Mit einer einfachen, auf das Wesentliche reduzierten malerischen Sprache und einem einprägsamen Motivrepertoire schuf er unverwechselbare Bildtypen, die ein "Idealbild" der bäuerlichen Lebenswelt vermitteln. In einer Zeit, in der viele Künstler die Tragik des menschlichen Daseins thematisierten, hat Walde in Bildern wie dem "Tiroler Bergsommer" eine unbeschwerte Gegenwelt entworfen: friedliche Lebensräume, stille Naturschönheiten und die Vorstellung des idyllischen Einklangs von Mensch und Natur.
(Claudia Mörth-Gasser)