Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

07. Dezember 2022, 18:00 Uhr

1309

Otto Prutscher

(Wien 1880 - 1949 Wien)

„Kaminuhr für die Villa Rothberger“
Wiener Werkstätte, 1912
Holzgehäuse mit schwarz gebeizter, kannelierter Rahmung; Messingknauf; Glas; Pendel und Messingziffernblatt mit gehämmertem Blattrankendekor, gehämmerte und bemalte Ziffern und versilberte Messingzeiger; originales Messingwerk; rückseitig auf dem Pendel gemarkt "WIENER/WERK/STÄTTE", Entwerfermonogramm "OP" und Rosenmarke
38,5 x 28,8 x 13,7 cm

Literatur

Otto Prutscher-Archiv, Nr. 139, "Villa Rotberger, Baden, 1913"

Schätzpreis: € 6.000 - 12.000
Ergebnis: € 5.000
Auktion ist beendet.

Im Jahr 1911 ist der damals bereits hochangesehene und vielbeschäftige Architekt Otto Prutscher beauftragt worden, eine Villa in Baden bei Wien zu entwerfen. Der Auftrag umfasste auch den Entwurf der gesamten Inneneinrichtung, wobei Prutscher auch für die Ausführung seiner Entwürfe sorgen sollte. Teile dieser Inneneinrichtung ließ Otto Prutscher bei der Wiener Werkstätte, mit der er damals oft kooperiert hat, ausführen. Mit diesen „Teilen“ sind mehrere Beleuchtungskörper, Ziergegenstände und eine aufwendige, aus verschiedenen Holzarten und vergoldetem Messingblech bestehende Kaminuhr gemeint.
Diese Uhr – sie stand an prominenter Stelle im ebenerdig gelegenen Salon der Villa – hat sich in ihrem Originalzustand unbeschädigt erhalten. Alle Bestandteile mit Ausnahme des Uhrwerks sind in der Wiener Werkstätte nach den Vorgaben Prutschers produziert worden.
Das Modell ist bloß ein einziges Mal ausgeführt worden, die „Kaminuhr“ ist daher ein ausgewöhnlich rares Beispiel für die Zusammenarbeit Otto Prutschers mit der Wiener Werkstätte. (EP)