Auktionshaus

Auktion: Antiquitäten

07. Dezember 2022, 15:00 Uhr

1009

Deckelhumpen

wohl Königsberg, um 1680
Silber, teilweise vergoldet; die Wandung umlaufend mit testamentarischer Darstellung, Salome überreicht Herodes das Haupt Johannes des Täufers; gemarkt: verschlagenes Königsberger Beschauzeichen und schwer lesbare Meistermarke, auf der Unterseite graviert: "A. III. / No 2." und "WGT 86 lot"
H. 22 cm; 1.202 g

Schätzpreis: € 15.000 - 30.000

Gebot abgeben

Während eines Geburtstagsmahls des Herodes mit vielen Würdenträgern führte Salome einen Tanz so hinreißend auf, dass Herodes ihr mit einem Eid zusagte, ihr zu geben, was immer sie sich wünschte. Das Mädchen war die Tochter der unrechtmäßigen Gattin des Herodes, Herodias. Die Tochter erbat auf Drängen ihrer Mutter das Haupt des Johannes, der wegen seiner Kritik an der Unrechtmäßigkeit der Ehe zwischen Herodes und Herodias im Kerker saß. Dieser Wunsch machte Herodes unglücklich; er konnte ihn wegen der Gäste und des Eides jedoch nicht verweigern.
Das Relief auf dem Deckel des Humpens zeigt den dramatischen Endpunkt dieser entgleisten Feier: Salome präsentiert das Haupt Johannes des Täufers in einem faltenreichen Tuch. Eine Ähnlichkeit zu Veronika mit dem Schweißtuch scheint beabsichtigt, doch wird das Johannes-Antlitz im Tuch anders als das Christus-Porträt nur von der Seite gezeigt. Von diesem wendet Salome sich ab.
Ausgefaltet wird die Erzählung “Die Enthauptung des Täufers” aus dem Neuen Testament auf dem zylindrischen Teil des Deckelhumpens in einem umlaufenden Relief: In der Mitte nimmt Salome gerade das Haupt des Johannes aus den Händen des Henkers entgegen. Ihr bekränztes Haar weht noch vom Tanz. Das Profil neben ihr könnte ihre Mutter zeigen. Anders als in Albrecht Dürers möglicher Vorlage verzichtet der Goldschmied hier auf die Darstellung des stürzenden Leibes des Heiligen. Die rechte Bildhälfte zeigt Herodes mit Krone bei seinem Befehl zur Hinrichtung.
Der figurenreiche Dekor und die technisch hervorragende Arbeit machen das Objekt zu einem wertvollen Unikat.