Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

06. Dezember 2022, 15:00 Uhr

0023

Frans Francken der Jüngere Umkreis

(Antwerpen 1581 - 1642 Antwerpen)

„Verspottung Christi“
Öl auf Kupfer
35,5 x 29 cm

Provenienz

Privatbesitz, Wien

Schätzpreis: € 3.000 - 6.000
Limit: € 3.000 + Aufgeld + ggf. Folgerecht

Gebot abgeben

Die Episode aus der Passion Christi ist in einem dunklen, gewölbten Innenraum dargestellt, in dessen Vordergrund sich das fahlweiße Inkarnat Christi wirkungsvoll gegen die für Frans Francken II. typischen kräftigen Rot- Gelb- und Grüntöne der Gewänder der Schaulustigen abhebt. Diese bewegenden Themen aus der Leidensgeschichte Jesu, wie etwa auch die Gefangennahme oder das Ecce Homo, zählen zu den vielfach gefragten und ausgeführten Sujets Frans Franckens des Jüngeren und seiner Werkstatt, welche häufig, wie im vorliegenden Gemälde, von Grisaillen umrahmt dargestellt wurden.
Demütig sitzt Christus einem Podest, die strafende Dornenkrone auf seinem Haupt und den purpurroten Mantel über seinen Rücken gelegt. Die Gruppe der umstehenden, ihn verhöhnenden Männer ist in mannigfaltigen Kleidungen und Kopfbedeckungen dargestellt. Im Hintergrund wird eine Gruppe Soldaten vom Feuerschein zweier Fackeln beleuchtet. In den die Szene umgebenden Grisaillen sind die bedeutenden Eckpfeiler des Neuen Testaments wiedergegeben: oben Gottvater, die Evangelisten in den vier Ecken, auf den Seiten die Kreuzung und Auferstehung Christi, und Tod und Teufel am unteren Rand.