Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

06. Dezember 2022, 15:00 Uhr

0022

Jan Brueghel der Jüngere

(Antwerpen 1601 - 1678 Antwerpen)

und

Hendrik van Balen

(Antwerpen 1575 - 1632 Antwerpen)

„Diana und ihre Nymphen nach der Jagd“
um 1630
Öl auf Holz; parkettiert
73,5 x 114 cm

Provenienz

österreichischer Privatbesitz

Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, 12. September 2022, liegt bei.

Schätzpreis: € 50.000 - 100.000

Gebot abgeben

Vor einer idyllischen Waldlandschaft sind die mittig sitzende Diana und ihre Anhängerinnen gerade von der Jagd zurückgekehrt. Im sanften Abendlicht beschäftigen sich die anmutigen, halbbekleideten Nymphen mit der Beute ihrer erfolgreichen Pirsch.
In seinem Gutachten unterstreicht Dr. Klaus Ertz die beliebte Zusammenarbeit Jan Brueghels d.J. mit Hendrik van Balen als „Paradepaar“, die in der Entstehungszeit des vorliegenden Werkes einen besonderen Höhepunkt erreichte: „Für die Entstehung des Gemäldes um 1630 spricht neben der feinteilig gemalten Landschaft und den detailgenau ausgeführten toten Tieren im Vordergrund von Jan Brueghel d.J. (kurz nach Übernahme des väterlichen Ateliers ist Jan d.J. in seiner Detailgenauigkeit der Wahrer des väterlichen Erbes) vor allem der Anteil des Figurenmalers Hendrick van Balen, dessen Figuren ab den 1620er-Jahren an die voluminösen des Peter Paul Rubens erinnern, sein großes Vorbild“.
Das mythologische Thema der Diana mit ihren Nymphen war eine beliebte Quelle für die beiden Künstler und wurde mehrfach von ihnen in verschiedenen Kompositionen festgehalten (etwa die „Heimkehr Dianas von der Jagd“ im Musée de la Chasse et de la Nature, Paris, Inv.-Nr. MR 1003) . Schon Jan Brueghel der Ältere arbeitete für Gemälde desselben Sujets mit Vorliebe mit Hendrik van Balen zusammen, als Inspirationsquelle für das vorliegende Bild könnte eines ihrer berühmten Werke gedient haben („Diana und ihre Nymphen nach der Jagd", 1620-25, Öl auf Holz, 55,8 x 94,1 cm. Vgl. Gutachten Dr. Klaus Ertz; Klaus Ertz/Christa Nitze-Ertz, Jan Brueghel d.Ä. Die Gemälde mit kritischem Oeuvrekatalog, Band II, Kat.-Nr. 351).