Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

30. Juni 2022, 17:00 Uhr

2236

Gunter Damisch*

(Steyr 1958 - 2016 Wien)

„Dunkler Aufstieg“
1984
Öl auf Leinwand; ungerahmt
179,5 x 200 cm
Monogrammiert und datiert links unten: DG 84

Provenienz

Auktionshaus im Kinsky, Wien, 19.3.2013, Lot 38;
seither Privatbesitz, Wien

Schätzpreis: € 15.000 - 30.000
Limit: € 20.000

Gebot abgeben

Ein großformatiges Gemälde, dessen titelgebende Beschreibung sogleich sichtbar wird. Ein seelenleerer Körper scheint in soghafter Bewegung hinaufgezogen zu werden, dorthin, wo es dunkel und unendlich wirkt. Umrandet und hinterlegt ist die Szene mit hellerem Farbgewirr. Pastoser Auftrag von konstrastreichen Farben und abstrakte Formlosigkeit sind die für Gunter Damisch-Arbeiten charakteristisch.

Er war einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler und zählte gemeinsam mit Herbert Brandl, Hubert Scheibl, Hubert Schmalix und anderen zu den „Neuen Wilden“ der 1980er-Jahre, mit denen er die Weiterentwicklung der figurativen Malerei anstrebte.

(Clarissa Mayer-Heinisch)