Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

29. Juni 2022, 18:00 Uhr

1455

Michael Powolny

(Judenburg 1871 - 1954 Wien)

„Putto mit Kranz "Winter"“
Entwurf: 1907 Ausführung: Wiener Keramik, 1907-12
Keramik aus hellem Scherben, schwarz staffiert und glasiert; rückseitig auf der Plinthe gemarkt mit geprägter Bildmarke der Wiener Keramik und Entwerfermonogramm "MP"
H. 40,5 cm

Literatur

Elisabeth Frottier, Michael Powolny. Keramik und Glas aus Wien. 1900 bis 1950. Monografie und Werkverzeichnis, Wien/Köln 1990, o. S., Abb. 25 (bunte Ausführung);
Arlt, Weilinger, Wiener Keramik, Werkverzeichnis. Wien 2018, S. 155 Abb., WK Modellnr. 83

Schätzpreis: € 30.000 - 50.000
Limit: € 30.000

Gebot abgeben

Der „Putto mit Kranz“ ist in zweierlei Hinsicht bedeutend. Dieser Putto, der den Winter symbolisiert und in unterschiedlichen Varianten ausgeführt wurde der seltenste aus der Reihe der „Vier Jahreszeiten“. Auch die Ausführung in schwarz-weiß ist hervorzuheben. Die Keramik-Entwürfe Michael Powolnys und Bertold Löfflers sollten ursprünglich ausschließlich farbig ausgeführt werden. Es soll auf einem Vorschlag Josef Hoffmanns beruhen, die Entwürfe auch in schwarz-weißer Glasur zu produzieren. Dies fand beim Publikum der Zeit zunächst wenig Anklang, weswegen die schwarz-weiße Ausführung der Putti weit seltener als die bunte ist. (JK)