Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

28. Juni 2022, 17:00 Uhr

Objektübersicht
Objekt

0202

Ferdinand Georg Waldmüller

(Wien 1793 - 1865 Helmstreitmühle bei Mödling)

„"Holländische Landschaft mit Viehherde und melkender Frau. Kopie nach Adriaen van de Velde (1636-1672)"“
1822
Öl auf Holz
36,5 x 47,5 cm
Signiert und datiert rechts unten: Waldmüller 1822
Rückseitig handschriftlich datiert: 17. October 1822

Provenienz

vor 1923 Privatbesitz, Ungarn;
Versteigerung, Ernst-Museum, Budapest, "Nachlass Lukács Enyedy und Ilona Zsótér, Nachlass Baronin Louise Brentano Cimaroli, sowie Kunstgegenstände aus herrschaftlichem und anderem Privatbesitz", 15.2.1923, S. 55, Nr. 647 (abweichendes Maß: 56,5 x 48,5 cm), Taf. XXVIII. (SW-Abb.);
Privatbesitz, Wien

Literatur

Bruno Grimschitz, Ferdinand Georg Waldmüller, Salzburg 1957, S. 282, Nr. 85 (SW-Abb.);
Rupert Feuchtmüller, Ferdinand Georg Waldmüller. 1793-1865. Leben, Schriften, Werke, Wien/München 1996, S. 428, WV-Nr. 110 (SW-Abb.)

Schätzpreis: € 25.000 - 50.000
Limit: € 35.000

Gebot abgeben

Zu Ferdinand Georg Waldmüllers Studienzeit war die Schulung an berühmten Vorbildern durch das Kopieren alter Meister die gängige und geforderte akademische Praxis. Wenngleich der Künstler in seinem späteren Werk als vehementer Verfechter des Malens vor der Natur bekannt ist, bildete diese Übung im klassischen Stil eine enorm wichtige Schulung für sein gesamtes Schaffen. Ab etwa 1817 sind solche Kopien Zeugnis des intensiven Studiums Waldmüllers, welche er in Wien direkt vor den erstklassigen Werken etwa in den Kaiserlichen Sammlungen im Belvedere, oder in der Esterházygalerie anfertigen konnte. Diese Kopien boten zudem eine signifikante Einnahmequelle, wurden sie doch von vielen Auftraggebern gefördert, für welche diese qualitätvollen Reproduktionen die einzige Möglichkeit schufen, die von ihnen bewunderten alten Meister im eigenen Heim zu betrachten.

Vorliegendes Gemälde zeigt eine holländische Landschaft mit Vieh und einer melkenden Bäuerin nach der von Adriaen van de Velde (1636-1672) 1663 geschaffenen "Kanallandschaft". Das Original befand sich in der Czernin'schen Galerie in Wien (Inv.-Nr. 184) und ist heute im Besitz der Residenzgalerie Salzburg (Inv.-Nr. 554) (vgl. Roswitha Juffinger/Imma Walderdorff, Czernin. Verzeichnis der Gemälde, Wien 2015, S. 167 (SW-Abb.). (IH)