Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

28. Juni 2022, 15:00 Uhr

0067

„Sommerliche Landschaft mit Hirten und Herde“
Öl auf Leinwand
43 x 59 cm
Rückseitig auf Leinwand die Inventarnummer der gräflich Attems'schen Gemäldesammlung; E. C. (1)29

Provenienz

seit mindestens 1733 Palais Attems, Sackstraße, Graz (siehe Verlassenschaftsinventar nach Ignaz Maria Graf von Attems, 1652-1732);
in den 1960er Jahren direkt von der Familie Attems erworben;
seither Privatbesitz, Österreich

Literatur

Inventare der Sammlung Attems veröffentlicht in: Georg Lechner, Der Barockmaler Franz Carl Remp (1675–1718), phil. Diss., Wien 2010:
(Q 25) 1733: Auszüge aus dem Verlassenschaftsinventar nach Ignaz Maria Grafen von Attems (b) Verzeichnis der Gemälde im Palais der Sackstraße …), S. 231, Nr. 29 („2 Landschafften“)
(Q 27) 2. Viertel 19. Jahrhundert: Galerieverzeichnis der gräflich Attems’schen Sammlung (Auszüge aus der von P. Laurenz Doberschiz verfassten Beschreibung des mathematischen Turmes in Kremsmünster und der dort befindlichen Sammlungen), S. 243, Nr. 29 („2 Landschaften“)
(Q 28) 1879: Verzeichnis der Gemälde des Ignaz Maria Graf Attems’schen Primo Genitur Fidei-Commisses (Aufgenommen im Auftrag des k.k. Landes-Gerichtes dto Graz, 1. April 1879), S. 253, Nr. 29 („I Winterlandschaft, II Sommerlandschaft, Leinwand, je 10 (Gulden)“)

Schätzpreis: € 1.000 - 2.000
Limit: € 1.000

Gebot abgeben