Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

19. März 2013

0232

Franz West*

(Wien 1947 - 2012 Wien)

„o.T.“
1997
Mischtechnik auf Papier, Collage
39 × 59 cm

€ 22.000

Franz West *
(Wien 1947 -2012 Wien)

o.T., 1997
Mischtechnik auf Papier, Collage; 39 x 59 cm
Datiert oben links: F. West

Franz West wurde 1947 in Wien geboren, studierte an der Akademie der bildenden Künste bei Bruno Gironcoli und war in frühen Jahren stark vom Wiener Aktionismus und dessen Umfeld beeinflusst. Ohne diesen inhaltlich zu rezipieren, übernahm West den körperbezogenen Ausdruck und ließ diesen in sein skulpturales Werk einfließen. Schon früh wandte sich West von der Malerei ab, da er - so der Künstler - in einer zweidimensionalen Welt nicht vorhanden sein könne. Selbst ein Teil seiner Kunst zu sein, in einem dreidimensionalen Raum durch seine Anwesenheit eine vierte Dimension zu schaffen - so entstanden Mitte der 1970er Jahre die "Passstücke"; Skulpturen mit Gebrauchswert, mit denen eine physische Relation hergestellt werden soll. Durch verschiedenartiges Handhaben - Heben, Tragen oder Halten - treten die Passstücke mit dem Benutzer in Aktion. Das Fehlen jeglichen Exhibitionismus in seinen Darstellungen unterscheidet ihn jedoch klar von den Aktionisten.
Wests intendierte Auseinandersetzung mit der spezifischen Welt der Dinge führt zu einer spannungsreichen Interaktion zwischen Betrachter und Objekt. Seit drei Jahrzehnten übt sein Oeuvre einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Kunst aus. Kein anderer österreichische Künstler ist international so gut positioniert wie er.