Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

13. November 2012

0637

„Vase“
1902
H. 62 cm

€ 10.000

Vase in Messingmontierung
Johann Lötz Witwe, Klostermühle, im Auftrag von E. Bakalowits Söhne, 1902
Formentwurf: Hubert Gessner, Dekor: Jutta Sika
farbloses Glas, weißgelber Unterfang, die farblose Deckschicht dicht und unregelmäßig mit Silbergelb umsponnen, zu zehn Bögen verzogenes, in Gelb-, Braun- und Blautönen geädertes Band im oberen Bereich; Dekor: opal Phänomen Gre 85/3890; Prod. Nr. Com 85/4022; Montierung aus Messing;
H. 62 cm

Provenienz: Englischer Privatbesitz.

Literatur: Adlerová, Ploil, Ricke, Vlcek, Lötz - Böhmisches Glas 1880-1940, Katalog der Musterschnitte, Band 2, München 1989, S. 295, Prod. Nr. Com 85/4022.

Die aufwändige Montierung zu dieser Vase stammt höchstwahrscheinlich gleichfalls von Hubert Gessner. Einige Stilelemente erinnern an den als Lehrer Gessners an der Wiener Kunstgewerbeschule fungierenden Kolo Moser. EP/MP