Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

17. April 2012

0076

Ernst Nepo*

(Dauba 1895 - 1971 Innsbruck)

„Föhnlandschaft“
um 1925
Öl auf Platte
71 × 88,5 cm

€ 35.000

Ernst Nepo*
(Dauba 1895-1971 Innsbruck)

Föhnlandschaft (mit Blick auf die Serles)
Öl auf Platte
88,5 x 71 cm
um 1925
Literatur: Familie Dr. Lucas Nepo (Herausgeber). Ernst Nepo. Innsbruck 1993 (Abb.).; Silvia Höller. Ernst Nepo. Zwischen Expression und Sachlichkeit. Wien 2001. S. 65 Werkauswahl, Nr. 9 (o. Abb.).
Provenienz: direkt aus dem Nachlass des Künstlers; Tiroler Privatbesitz

Ernst Nepo begann schon in jungen Jahren sich mit dem Thema der Natur und Landschaft zu beschäftigen. Seine frühen Ansichten der Dolomiten aus den Jahren 1918/19 sind beeinflusst durch die Auseinandersetzung mit der Wiener Secession während seiner Studienzeit an der Akademie und sind geprägt durch eine strenge Linienführung und einer expressiven Farbigkeit. Ein gutes halbes Jahrzehnt später entstand die Fönlandschaft mit Blick auf die Serles. Die unheimliche, düstere Stimmung, wird durch den Einsatz der dunklen Farben, der bizarren, dürren Bäume im Vordergrund und der unruhigen Wolkenformationen gesteigert. Frau Höller (Höller 2001. S.36) weist darauf hin, dass die bizarr gekrümten Bäume in der Literatur "als Sinnbilder der Gefühlswelt des Künstlers" verstanden werden. (AR)