Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

06. April 2022, 15:00 Uhr

0327

George Condo*

(Concord, New Hampshire, USA 1957)

„o.T.“
1985
Aquarell auf Papier; gerahmt
41 x 32,5 cm
Signiert und datiert rechts oben: Condo 4.85

Provenienz

Privatsammlung, Schweiz

Schätzpreis: € 15.000 - 30.000
Auktion ist beendet.

Der US-amerikanische Maler George Condo zählt zu den international erfolgreichsten Gegenwartskünstlern. Bekannt ist er für seine figurativen Bilder in teils grotesker und ironischer Ausdrucksweise. In Anlehnung an die Postmoderne vermischt Condo Expressionismus, Kubismus, Surrealismus und die Graffiti-Kunst zu einem eigenen künstlerischen Kosmos. Als Inspirationsquellen dienen Condo die Alten Meister wie Francisco Goya und Diego Velázquez, weiters die Moderne wie Édouard Manet, Pablo Picasso und Willem de Kooning.

Geboren 1957 in Concord im US-Bundesstaat New Hampshire, studierte Condo Kunstgeschichte und Musiktheorie an der University of Massachusetts in Lowell, wo er sich besonders von der Kunst der Renaissance und des Barocks inspirieren ließ. Anfang der 1980er zog es den Autodidakten nach New York City. Zu seinem Freundeskreis zählten Jean-Michel Basquiat, Keith Haring, Allen Ginsberg und William S. Burroughs. Zu Beginn arbeitete Condo in Andy Warhols legendärer Factory, ging anschließend nach Kalifornien und schließlich für ein Jahrzehnt nach Paris, ehe er 1995 nach New York zurückkehrte. Seine Werke befinden sich in internationalen Sammlungen wie dem Centre Georges Pompidou in Paris, in der Tate Modern in London und im MoMA in New York.

(Stefan Üner)