Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

07. Juli 2021, 14:00 Uhr

1066

Jan van Kessel der Jüngere

(Antwerpen 1654 - 1708 Antwerpen)

„Stillleben mit Fischen, Krebsen, Sepien und Muscheln am Strand“
um 1680
Öl auf Kupfer, parkettiert
20,5 x 29,5 cm

Provenienz

Versteigerung Sotheby's, London, 22. Mai 1985, Lot 31 (als Jan van Kessel II);
Versteigerung Glerum, The Hague, 25 November 1991, Lot 105 (als Jan van Kessel I);
Versteigerung Vendu Notarishuis, Rotterdam, 29. März 1992, Lot 46 (als Jan van Kessel I zugeschrieben);
Versteigerung Phillips, London, 6. Juli 1993, Lot 227 (als Jacob Bouttats zugeschrieben);
Belgische Privatsammlung;
Versteigerung Christie's London, 8. Dezember 2017, Lot 194 (als Pseudo-Jan van Kessel II.);
Privatbesitz, Österreich

Literatur

Nobert Schneider, Les natures mortes, Paris 1991, S. 162
Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, Jan van Kessel der Ältere 1626-1679, Jan van Kessel der Jüngere 1654-1708, Jan van Kessel der ,Andere' ca. 1620 - ca. 1661. Kritische Kataloge der Gemälde, Lingen 2012, S. 242, Nr. 298 (mit Abb., als Jan van Kessel der Ältere)

Kurz-Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, 5. November 2018, als Jan van Kessel der Jüngere, liegt bei.
Laut Versteigerungskatalog 2017 hat Fred Meijer die Zuschreibung als Pseudo-Jan van Kessel II. anhand der Besichtigung im Original vorgeschlagen.
Das Gemälde ist in der Datenbank des Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie, Den Haag (RKD), unter Abbildungsnummer 0000049403 (als Pseudo-Jan van Kessel II.) verzeichnet.

Schätzpreis: € 8.000 - 15.000
Ergebnis: € 9.500
Auktion ist beendet.