Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

07. Juli 2021, 14:00 Uhr

1002

Adrian van Stalbemt

(Antwerpen 1582 - 1662 Antwerpen)

„„Waldlandschaft mit Fluss und Baumstumpf“ und „Waldlandschaft mit entwurzeltem Baum“ (Pendants)“
1610-20
Öl auf Leinwand
je 20,5 x 25,5 cm

Provenienz

österreichischer Privatbesitz

Kurz-Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, 14. November 2020, liegt bei.

Limit € 5.000

Die beiden stimmungsvollen Waldlandschaften sind beispielhaft für die Entwicklung der flämischen Waldlandschaftsmalerei nach der von Gillis van Coninxloo geprägten Charakteristik. Stalbemt verleiht von dieser Tradition ausgehend der Waldlandschaft seine Handschrift und typischen Stil-Formen. „Dazu gehören die im Vordergrund stehenden markant auffälligen Baumstümpfe ebenso wie die Blattbüschel an den Bäumen und die kleinen Figuren, die den Hintergrund beleben.“ (vgl. Kurz-Gutachten Dr. Ertz)
Diese Art der Komposition ist bezeichnend für Stalbemt und mehrmals in seinem Oeuvre zu finden. Die kleinen Figurengruppen, welche in idyllischer Landschaft zu beiden Seiten des Flusses wandern, leiten den Blick tief in die Landschaft hinein, während der auf das unbekümmerte Reh lauernde Jäger der zweiten Waldszene eine besondere emotionale Spannung verleiht.