Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

05. Mai 2021, 16:00 Uhr

0334

Markus Prachensky*

(Innsbruck 1932 - 2011 Wien)

„Campania Shuffle“
1993
Öl auf Leinwand; ungerahmt
130,5 x 160,5 cm
Signiert und datiert rechts unten: Prachensky 93
Rückseitig signiert und datiert: Markus Prachensky 1993
Rückseitig bezeichnet und datiert: "Campania Shuffle-15-1993"

€ 34.000

Farbstarke Balken in geometrischer Anordnung, scheinbar eingerahmt und begrenzt von einem dunklen Querbalken, charakterisieren Markus Prachenskys Werk. Es dominieren die Farben Rot und Orange, wiewohl bei genauem Hinsehen die Farbpalette um vieles breiter ist. Sie reicht von diversen Grünschattierungen bis zu Blau, Violett und Braun. Der deutlich sichtbare dynamische Pinselstrich und die Platzierung der bunten Formation auf dem Blatt sind typisch für den Künstler, der nicht nur Malerei, sondern auch Architektur studiert hat.

Wie so oft in seinen Werkzyklen suggeriert der 2011 verstorbene Maler und Grafiker des Informel und einer der wichtigsten Vertreter der österreichischen Avantgarde durch die Bildtitel seine Inspiration von Kulturreisen. In „Campania Shuffle“ kommen Anklänge an die mehr als 2500 Jahre alte süditalienische Ruinenstadt Paestum zur Geltung. Kombiniert mit dem Hören von Musik, in diesem Falle jene des amerikanischen Jazzmusikers Jelly Roll Morton, entstehen abstrakt expressive und eindrückliche Bildwelten.
(Clarissa Mayer-Heinisch)