Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

23. Juni 2020, 15:00 Uhr

0065

„Anna Selbdritt mit dem Johannesknaben“
wohl 16. Jahrhundert
Öl auf Holz, parkettiert
96 x 71,5 cm

Provenienz

österreichischer Privatbesitz

€ 10.000

Die interessante Komposition basiert auf Leonardo da Vincis berühmtem um 1500 entstandenem „Burlington House Cartoon“, der traditionell als früheste Fassung von Leonardos Annenbildern gilt (Die heilige Anna mit dem Johannesknaben und Maria mit dem Christuskind, London National Gallery, Inv. 6337). Jedoch weicht die Figur der Anna in vorliegendem Gemälde von diesem Entwurf ab und entspricht in Haltung und Kopfbedeckung jener in Leonardos auf Pappelholz ausgeführtem Gemälde „Anna Selbdritt“, auf welchem der Meister allerdings den Johannesknaben durch das symbolische Lamm ersetzte (Musée du Louvre, Inv. 776 (319)). Der Künstler des vorliegenden Gemäldes muss wohl beide Kompositionen gekannt haben.
Da Leonardo den „Burlington House Cartoon“ nie selbst in Öl ausgeführt hatte, erfuhr der Entwurf auch bei seinen Zeitgenossen verglichen mit anderen leonardesken Kompositionen nur geringe Resonanz. Nach Leonardos Tod im Jahre 1519 kam der Entwurf in den Besitz des Malers Bernardino Luini (1482-1532). Er war einer der wenigen Künstler aus dem direkten Umfeld Leonardos, der die Komposition für seine um 1530 entstandene „Heilige Familie“ (Mailand, Pinacoteca Ambrosiana) wieder aufnahm.