Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

22. Oktober 2019, 16:00 Uhr

0389

Olga Wisinger-Florian

(Wien 1844 - 1926 Wien)

„Weg aus dem Park von Erzherzog Josef in Alcsút“
1894
Öl auf Karton
53 × 40 cm
Signiert und datiert links unten: O. Wisinger-Florian / (1)894
Rückseitig auf Etikett eigenhändig bezeichnet: O Wisinger Florian / Wien, IV. Wienstr. 9./ "Weg aus dem Park sr. k. u. k. Hoheit Erzherzog Josef"

Provenienz

Privatbesitz, Österreich

Wir danken Mag. Alexander Giese für die wissenschaftliche Unterstützung. Das Gemälde wird von ihm in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
Ergebnis: € 30.000
Auktion ist beendet.

Am 13. Oktober 1894 erreichte Olga Wisinger-Florian Alcsút, eine kleine Gemeinde im damaligen Komitat Stuhlweißenburg südwestlich von Budapest in Ungarn, wo Erzherzog Joseph Karl Ludwig seinen Wohnsitz hatte. Der eigentlich Zweck der Einladung war der Malunterricht für die Töchter des Hauses, doch die Künstlerin nutzte vor allem die Zeit, etliche Ölstudien der Platanenallee im Schlosspark auszuführen. Wie sehr sie dieses neue Motiv der Allee faszinierte beweist die umfangreiche Liste für ihre Ausstellung im Künstlerhaus 1895, auf der etliche Allee-Bilder verzeichnet sind. Immer wieder finden sich in ihren Aufzeichnungen Akazien-, Birken-, Buchen- und Pappelalleen.

Der Reiz der zumeist vor Ort genommenen Studien liegt in der für Wisinger so typischen für ihre Zeit aber sehr modernen, impulsiven Malweise. Mit fast graphischen Linien zeichnet sie auch in dieser Studie der Herbstallee schnell die Stämme und Konturen der Bäume, um dann umso vehementer und formbefreiter verschiedene Farbtupfer und –striche aufzubringen. Die Herbsttöne von Gelb über Ocker und Grün überlappen sich, verschmelzen und vermitteln einen ungemein kraftvollen Eindruck einer ungebändigten Natur, in die der prominent im Bild angelegte Weg wie ein Symbol des Lebens hineinführt. (MHH)